Horizontaler Werbeblock Vertikaler Werbeblock
Horizontaler Werbeblock Horizontaler Werbeblock
  |  
Wirtschaft» weitere Meldungen

German Water Partnership und Dechema verstärken Kooperation

GWP und Dechema verstärken Kooperation
Ein Wassertropfen
22.11.2021 − 

Die German Water Partnership (GWP) und die Dechema (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) verstärken ihre Kooperation. Laut einer Mitteilung der Dechema arbeiten die beiden Organisationen bereits seit vielen Jahren insbesondere über den GWP-Arbeitskreis Industriewasserwirtschaft sowie über die Fachgruppe Industriewasser von ProcessNet eng zusammen und realisieren gemeinsame Projekte und Aktivitäten.

„Durch die Umsetzung der wechselseitigen Mitgliedschaft zwischen GWP und Dechema konnte die seit längerem bestehende Schnittstelle gerade im Thema Industriewassermanagement und -aufbereitung nun auch formell untersetzt werden“, erklärte nun GWP-Geschäftsführerin Julia Braune. Auch der Leiter des Fachbereichs Wassermanagement bei der Dechema, Thomas Track, freut sich über die Entwicklung: „Integriertes Wassermanagement und nachhaltige Wassernutzung gewinnen besonders für die Prozessindustrie in Zukunft weiter an Bedeutung. Die gegenseitige Mitgliedschaft von Dechema und GWP erlaubt uns, die bereits gute Zusammenarbeit weiter auszubauen und Synergien zu schaffen. Gemeinsam können wir künftige Herausforderungen für die industrielle Wassernutzung noch besser aufzeigen und Lösungen voranbringen.“

GWP ist nach eigenen Angaben ein Netzwerk von mehr als 350 Unternehmen und Institutionen der deutschen Wirtschaft und Forschung im Wassersektor. Die Dechema führt Fachleute unterschiedlicher Disziplinen und Institutionen zusammen, um den Austausch in chemischer Technik, Verfahrenstechnik und Biotechnologie an der Schnittstelle von Wissenschaft und Industrie zu fördern, heißt es.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ruhrverband: Im Ruhreinzugsgebiet hat es zum 13. Mal in Folge weniger geregnet

DVGW: Spitzenverbrauch wird bei Auslegung von Trinkwasseranlagen eher überschätzt  − vor

Weitere Rubriken