Printausgabe

EUWID Wasser und Abwasser Ausgabe: 8/2019

Politik

  • EU-Parlament billigt Pläne der Kommission zur Wasserwiederverwendung
  • EU will Hilfe für Katastrophen ausbauen
  • Länder starten Bundesratsinitiative gegen Mikroplastik-Eintrag in die Gewässer
  • Wasserressourcen: EU-Parlament fordert Umsetzung des Verursacherprinzips
  • Baustart für Vorbereitungsarbeiten zur umstrittenen Elbvertiefung
  • UBA: Monitoring von Kleingewässern muss überarbeitet werden
  • Thünen-Institut: Öko-Landwirtschaft von hohem Potenzial für Gewässerschutz
  • UBA-Bewertungsgrundlagen werden rechtsverbindlich
  • 1,2 Mio. Euro an Hilfen wegen gestiegener Abwassergebühren
  • 6,4 Mio. Euro für Pilotanlage in Mannheim
  • Sachsen: Talsperren für Hochwasserschutz und Niedrigwasseraufhöhung saniert
  • Entscheidung über Klärschlammverbrennung in der Stadt Rostock soll Anfang März fallen
  • Auswirkungen der Trockenheit auf Grundwasser noch nicht absehbar
  • Wasserbau auch vom Fachkräftemangel betroffen

Wirtschaft

  • Globale Verbindung von extremen Niederschlägen?
  • Studie: Geringeres Gletschervolumen hat Konsequenzen für die Wasserversorgung
  • „Benchmarking ist nicht nur reiner Kennzahlenvergleich, sondern auch eine Plattform für den Austausch“
  • Eko-Plant liefert Emsdetten Vererdungsanlage für 3 Mio. €
  • Universität Rostock startet Projekt RePhor
  • Voith modernisiert Wasserkraftwerk in Togo
  • „Markt für Wasser- und Abwasserwirtschaft in Bewegung“

Recht

  • OVG: Gewässerbenutzung ohne erforderliche Genehmigung ist illegal
  • Wer muss für die Kosten für die Sanierung einer Altlast aufkommen?
  • Urteil des VG Frankfurt (Oder) folgt der Rechtssprechnung in Brandenburg
  • Beitritt einer Gemeinde zu Wasserverband schafft keine neue beitragspflichtige Anlage

International

  • Italien investiert in marode Wasser- und Abwasserinfrastruktur
  • Kemira baut im Jahr 2018 Umsatz und Ergebnis aus
  • Neues Wassergesetz für Kanton Zürich abgelehnt

  • Aus den Ländern
  • Firmenmeldungen
  • Notiert