Printausgabe

EUWID Wasser und Abwasser Ausgabe: 50/2018

Politik

  • BfN: Nährstoffbelastungen der Gewässer gefährden Deutschlands Pflanzenwelt
  • 1,3 Mio. € vom BMU für Projekt zur Aller-Renaturierung
  • Stadtwerke Karlsruhe: Problemstellen im EU-Japan-Abkommen noch nicht gelöst
  • Niedersachsens Umweltminister Lies stellt sich gegen Oberweserpipeline
  • Bayern-SPD verlangt Klarheit über künftigen Hochwasserschutz an der Donau
  • Bayern: 1,6 Millionen Euro für Gewinner des Abwasser-Innovationspreises
  • Kemira fordert konsequentere Umsetzung von EU-Recht
  • Mecklenburg-Vorpommern: Backhaus sichert Kommunen Hilfe bei Umsetzung der WWRL zu
  • BMU: 13,6 Millionen Euro für Naturschutzgroßprojekt
  • BfG: Künftig weniger Gletscherwasser im Rhein
  • Sachsen: Fortschritt bei Maßnahmen zum Hochwasserschutz

Wirtschaft

  • Voith Hydro verzeichnet Umsatzrückgang um 20 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro
  • Destatis: 2016 waren 97 Prozent der Bevölkerung an Kanalisation angeschlossen
  • Klärschlammvererdung: Eko-Plant baut Anlagen in Hessen und Niedersachsen
  • Aktivkohle kann Antibiotika-Resistenzen nicht entscheidend verringern
  • Wupperverband und Currenta verlängern Zusammenarbeit vorzeitig
  • Wasserspeicherung in endorheischen Flusseinzugsgebieten weltweit rückläufig

Recht

  • Ungenaue Anordnung eines Wasser- und Bodenverbands hat vor Gericht keinen Bestand
  • Urteil: Kein Anspruch auf Schadenersatz durch Nachbarn nach Starkregenereignis
  • § 27 NachbG NRW
  • § 54 WHG
  • OVG: Anlagen für Straßenbahnbetrieb nicht grundsätzlich beitragsfrei
  • Kein Rechtsschutz gegen Anschluss an öffentliches Wassernetz

International

  • Acht Kläranlagen im Kanton Aargau sollen mit vierter Reinigungsstufe ausgestattet werden

  • Texte zum Umweltrecht
  • Notiert
  • Kommunen
  • Aus den Ländern
  • Personen
  • Firmenmeldungen
  • Aus Forschung und Praxis