|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

K+S darf Prozesswasser vorübergehend einstapeln

K+S darf Prozesswasser vorübergehend einstapeln
Bildquelle: K+S Aktiengesellschaft
24.08.2016 − 

Der Düngemittelkonzern K+S kann am Standort Unterbreizbach wieder Kalidünger produzieren. Das Thüringer Landesbergamt habe dem Unternehmen die vorübergehende Einstapelung von bis zu 200.000 Kubikmetern Prozesswässern des Standortes im nahe gelegenen Grubenfeld Springen genehmigt, teilte K+S mit. Für den Vollbetrieb der beiden hessischen Produktionsstandorte des Werkes Werra benötigt das Unternehmen hingegen weitere Genehmigungen, um die anfallenden Produktionsabwässer entsorgen zu können.

Die Zwischenstapelung im Grubenfeld Springen ermögliche dem Fabrikbetrieb Unterbreizbach wieder die Produktion trotz einer derzeit nur begrenzt möglichen Verwertung der Salzlösungen am Standort Wintershall, führte K+S näher aus. Ferner könne durch die Wiederaufnahme der Produktion auch die Sanierung bergbaulicher Altlasten durch Versatzarbeiten im Nordfeld der Grube Merkers fortgesetzt werden.

Auf Grund der begrenzten Versenkmöglichkeiten und der anhaltend niedrigen Wasserführung der Werra hat der Standort Hattorf im osthessischen Philippsthal die Produktion – mit Ausnahme der Bittersalzherstellung – nicht wieder aufnehmen können, hieß es weiter. Die dort vom Stillstand betroffenen Mitarbeiter befinden sich weiterhin in Kurzarbeit.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in Ausgabe 35.2016 von EUWID Wasser und Abwasser, die in der kommenden Woche als E-Paper und Printmedium erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Trinkwasser im Juli teurer als im Vormonat

KIT-Forscher nutzen Schwimmfarne als Vorbild für die Beseitigung von Ölverschmutzungen  − vor