Studie quantifiziert erstmals weltweiten Phosphorverlust durch Bodenerosion

Kombination der Daten über Phosphorgehalt mit jeweiligen Erosionsraten

|
|

Weltweit geht der Pflanzennährstoff Phosphor zunehmend aus den Böden verloren. Wie ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Universität Basel berichtet, gilt die Bodenerosion als Hauptursache dafür. Die Studie im Fachblatt „Nature Communications" zeigt, welche Kontinente und Regionen besonders stark ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -