BGH verweist Sache um Calwer Wasserpreise erneut zurück an das OLG Stuttgart

„OLG nicht berechtigt, angefochtene Verfügung vollständig aufzuheben“

|
|

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich vergangene Woche erneut mit dem kartellrechtlichen Missbrauchsverfahren gegen die Energie Calw GmbH befasst und die Sache zur neuen Verhandlung und Entscheidung an das Beschwerdegericht – das Oberlandesgericht Stuttgart – zurückverwiesen (Az.: KVR 77/13 vom 14. Juli 2015). Der ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -