Vier Kommunen in Mittelhessen prüfen gemeinsame Erschließung von Wasserquellen

Stadtwerke Marburg starten zehnwöchige Erkundungsbohrungen bei Schröck

|
|

Die mittelhessischen Städte Marburg, Ebsdorfergrund, Amöneburg und Kirchhain wollen künftig gemeinsam dezentrale Wasserquellen erschließen. Dazu sollen zunächst Untersuchungen bei Schröck und Heskem starten, teilte die Stadt Marburg mit. Die dezentrale und nachhaltige Versorgung der Menschen mit gutem ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -