|  
International» weitere Meldungen

Suez erhält 400-Millionen-Euro-Auftrag in Indien

Suez erhält 400-Millionen-Euro-Auftrag in Indien
Bildquelle: PHILETDOM - stock.adobe.com - 177689345
05.02.2018 − 

Der französische Umweltkonzern Suez hat einen Auftrag im Wert von fast 400 Mio. Euro zur Verbesserung der Wasserversorgung im indischen Coimbatore erhalten. Auftraggeber sei die Coimbatore City Municipal Corporation, teilte Suez in Paris mit.

Der Umweltdienstleister wird nach eigenen Angaben für die Dauer von 26 Jahren die Betriebsführung des Wasserversorgungssystems der 1,6-Millionen-Einwohner-Stadt übernehmen und eine kontinuierliche Trinkwasserversorgung sicherstellen. Es handelt sich um den bisher größten Auftrag für Wasserdienstleistungen, den Suez in Indien akquirieren konnte.

Coimbatore ist dem Unternehmen zufolge eines der größten Textil- und Industriezentren im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu. Die Stadt habe Suez gebeten, die Wasserversorgung für die schnell wachsende Bevölkerung zu verbessern. Der Auftrag beinhalte die Optimierung, Sanierung und den Betrieb des gesamten Wasserverteilungssystems. Dazu gehören etwa Speicher, Wassernetz, Hausanschlüsse, Wasserzähler und Ventile.

Das System verteile sich über eine Fläche von über 100 Quadratkilometern und umfasse 150.000 Anschlüsse und ein 1.200 Kilometer langes Verteilnetz, berichtete Suez weiter. Zudem ziele der Vertrag darauf ab, den Kundenservice durch ein Call Center und Kundenbüros zu verbessern, um einen personalisierten Service und ein schnelleres Störungsmanagement zu gewährleisten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.  

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schweizer Bundesamt für Landwirtschaft verschärft Pestizid-Auflagen

Schwedische Regierung beschließt Mikroplastik-Verbot für Kosmetikprodukte  − vor