EU-Kommission: Keine Verpflichtung zur Privatisierung der Wasserversorgung in Krisenstaaten

|
|

Bei knappen Haushaltskassen und als Mittel zur Verringerung der Staatsverschuldung können Privatisierungen im Wassersektor helfen, den Bereich mittelfristig zu modernisieren. Eine Modernisierung könne jedoch unabhängig davon erfolgen, ob die Wasserversorgungsbetriebe im öffentlichen oder privaten Besitz seien. ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -