Vergleich von K+S und BUND: Ab 2022 keine Versenkung von salzhaltigen Abwässern mehr

BUND zieht Klage und Eilantrag gegen Versenkerlaubnis zurück

|
|

Der Düngemittelhersteller K+S wird auch nach Auslaufen der bis Ende 2021 geltenden Genehmigung keinen neuen Versenkantrag mehr stellen. Das ist Bestandteil des Vergleichs, auf den sich K+S und der Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) nach intensiven Gesprächen auf Vorstandsebene verständigt haben, ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -