|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Leipziger Wasserwerke: 82,7 Mio. Euro für Modernisierung der Infrastruktur in 2021

Leipziger Wasserwerke: 82,7 Mio. Euro für Modernisierung der Infrastruktur in 2021
Händische Kanalsanierung (© Leipziger Gruppe)
01.03.2021 − 

Die Leipziger Wasserwerke investieren in diesem Jahr 82,7 Millionen Euro in die weitere Modernisierung von wasserwirtschaftlichen Anlagen, Leitungen und Kanälen in Leipzig und der Region. Das seien rund 18 Prozent mehr als 2020, teilten die Wasserwerke mit. Der Löwenanteil sei mit 61,5 Millionen Euro im Bereich des Trinkwasser- und Abwassernetzes geplant. 15,3 Millionen Euro seien für Arbeiten in den Wasser- und Klärwerken vorgesehen. „Wir haben in den vergangenen Jahren unsere wesentlichen Leitungs- und Anlagenkonzepte angestoßen und sind nun in der konzentrierten Abarbeitung“, sagte der Technische Geschäftsführer der Wasserwerke, Ulrich Meyer.

Bei den Wasser- und Klärwerken stechen 2021 die Arbeiten am Wasserwerk Naunhof 1 heraus, wo der 2017 bis 2022 in der Umsetzung befindliche Ersatzbau von 36 Brunnen sowie die Auswechslung der Rohwasserleitungen zum Wasserwerk fortgesetzt werden, erklärte das Unternehmen. In diesem Jahr stünden der Bau von 13 Brunnen sowie 1.650 Meter Leitungsmeter auf dem Plan. „Insgesamt investieren wir etwa 14 Millionen Euro in moderne und mit entsprechender Technik ausgerüsteten Brunnen, die später die bisherigen Förderbrunnen komplett ersetzen werden“, sagte der Leiter des Unternehmensbereiches Werke, Georg Pampus.

Im Netzbereich steuern die Fachbereiche der Wasserwerke in diesem Jahr erneut mehrere Hundert Projekte aus, hieß es weiter. Komplexe Schwerpunkte bildeten hier zudem Arbeiten an den Trinkwasserhauptversorgungsleitungen, die Modellierung des Trinkwassernetzes und die Fortsetzung des 2016 begonnenen Kanalsanierungsprogramms. „Wir streben in diesem Jahr 33 Kanalkilometer an, die wir mit verschiedensten Techniken sanieren wollen. Dafür planen wir allein rund 28 Millionen Euro ein“, sagte der Leiter des Unternehmensbereiches Netze, Mathias Wiemann.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Weltec Biopower errichtet Anaerobstufe in der Kläranlage Bückeburg

In Hanau wird ein neues Wasserwerk gebaut  − vor