|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

LMBV nimmt in Senftenberg sechsten Horizontalfilterbrunnen in Betrieb

LMBV nimmt in Senftenberg sechsten Horizontalfilterbrunnen in Betrieb
Bildquelle: Stefanie Klein / LMBV
31.01.2018 − 

Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau- Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) hat den sechsten und damit letzten Horizontalfilterbrunnen (HBr) Senftenbergs offiziell in Betrieb genommen. Der in Brieske befindliche Filterbrunnen sei der stärkste aller errichteten Brunnen der Senftenberger Komplexlösung zum Schutz vor dem wiederkehrenden und aufsteigenden Grundwasser, teilte der Bergbausanierer mit. Das Pumpensystem war im Auftrag der LMBV mit Finanzmitteln von Bund und Land errichtet worden.

Der HBr mit der technischen Nr. 9 ist nach LMBV-Angaben mit acht Filtersträngen und drei Pumpen ausgestattet. Dadurch können durchschnittlich 7,1 Kubikmeter Wasser pro Minute gehoben werden. Das gehobene Wasser von HBr 8 und HBr 9, den beiden Briesker Filterbrunnen, werde über eine Leitung in Richtung Schwarzheide abgeschlagen. Hierfür sei ein knapp acht Kilometer langes Ableitungssystem verlegt worden. Das gehobene Wasser wird in der Grubenwasserreinigungsanlage Pößnitz in Schwarzheide aufbereitet und gereinigt über die Pößnitz in die Schwarze Elster abgegeben.

Baustart für das komplette Horizontalfilterbrunnensystem Senftenbergs war im Oktober 2011, berichtete die LMBV. Seit 2013 seien im Stadtgebiet und im Ortsteil Brieske kontinuierlich sechs HBr entstanden. Gleichwohl musste ein Wasserableitungssystem durch Senftenberg errichtet werden. Durch das kontinuierliche Absenken des Grundwasserspiegels sei es gelungen, 439 potenziell gefährdete bzw. betroffene Gebäude vor wieder ansteigendem Grundwasser zu schützen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Ausgabe 6.2018 von EUWID Wasser und Abwasser, die am 6. Februar 2018 als E-Paper und Printmedium erscheint. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.  

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − EnBW: Planung für Ausbau zu Pumpspeicherkraftwerk in Forbach geht voran

KSB steigert Umsatz auf 2,2 Milliarden Euro  − vor