|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

„Regulierung gefährdet nachhaltige Entwicklung der Wasserwirtschaft“

19.09.2012 − 

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) und die Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft (AöW) haben sich erneut gegen eine Anreizregulierung in der Trinkwasserversorgung ausgesprochen. Die Wasserwirtschaft in Deutschland arbeite auf einem hohen Niveau an Qualität, Versorgungssicherheit und Umweltstandards, schreibt die AöW in ihrer Stellungnahme zum 19. Hauptgutachten der Monopolkommission. Angesichts dessen seien die Wasserpreise angemes-sen und fair. Der BDEW weist darauf hin, dass die Trinkwasserversorgung als Teil der Daseinsvorsorge bereits der Aufsicht durch die Umwelt- und Gesundheitsbehörden unterliegt.

Der vollständige Bericht erscheint in Ausgabe 39/2012 von EUWID Wasser und Abwasser. Die wöchentlich erscheinende Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Interesse an unseren Abo-Angeboten? www.euwid-wasser.de/shop.html

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Kommunalverbände gegen sektorspezifische Regulierung der Wasserversorgung

Pilotanlage zum Projekt Spree2011 in Betrieb  − vor