|  
International» weitere Meldungen

In der Schweiz sind insgesamt 674 Wasserkraftanlagen in Betrieb


Wasserkraft-Symbolbild
12.05.2020 − 

Zum Jahresbeginn 2020 waren in der Schweiz insgesamt 674 Wasserkraftanlagen mit einer Leistung von über 300 kW in Betrieb, nach 658 Anlagen im Januar 2019. Wie das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) mitteilt, habe die maximale mögliche Leistung ab Generator gegenüber dem Vorjahr um 30 MW zugenommen. Die Zunahme sei durch mehrere neu in Betrieb gesetzte Kraftwerke und Erneuerungen begründet.

Die erwartete Energieproduktion der in der Statistik der Wasserkraft geführten Kraftwerke mit 300 kW oder mehr als 300 kW stieg gegenüber dem Vorjahr um rund 118 Gigawattstunden pro Jahr (GWh/a) auf rund 36.567 GWh/a, nach 36.449 GWh/a im Vorjahr). Als Kantone mit der größten Produktionserwartung nennt das UVEK das Wallis mit 9.765 GWh/a (26,7 Prozent), Graubünden mit 7.950 GWh/a (21,7 Prozent), das Tessin mit 3.566 GWh/a (9,7 Prozent) und Bern mit 3.336 GWh/a (9,1Prozent).

Gemäß dem geltenden Schweizer Energiegesetz soll die durchschnittliche jährliche Wasserkraftproduktion bis 2035 auf 37.400 GWh ansteigen. Die Entwicklung werde im Rahmen des „Monitoring Energiestrategie 2050“ beobachtet, das sich auf die vorliegende Statistik der Wasserkraft stütze. Für das Monitoring werde jedoch von der erwarteten Energieproduktion gemäß Statistik der wirkungsgradbereinigte Verbrauch der Zubringerpumpen abgezogen und danach die effektive Produktion der kleineren Wasserkraftwerke mit weniger als 300 kW addiert.

Wie das UVEK berichtet, nahm die effektive Produktion der Wasserkraftwerke mit unter 300 kW im Jahr 2019 um 33 GWh/a zu. Für das Monitoring ergebe sich damit für 2019 eine durchschnittliche inländische Produktion von 36.137 GWh/a, das sind 151 GWh/a mehr als im Vorjahr).

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Brüssel leitet Vertragsverletzungsverfahren gegen mehrere EU-Mitgliedstaaten ein

Quaggamuschel: Schweizer BAFU rät kantonalen Fachstellen zu Informationsmaßnahmen  − vor