|  
International» weitere Meldungen

Suez setzt Wasseraufbereitung im südkalifornischen El Segundo fort

Suez setzt Wasseraufbereitung im südkalifornischen El Segundo fort
© fotogestoeber - stock.adobe.com
13.01.2020 − 

Der französische Umweltdienstleister Suez wird in Südkalifornien weiterhin die Edward C. Little Water Recycling Facility und drei weitere Anlagen betreiben und warten. Der Vertrag mit dem West Basin Municipal Water District sei bis Ende 2024 verlängert worden, teilte das Unternehmen in Paris mit. Der Gesamtwert des erneuerten Auftrags liege bei etwa 67 Mio. Euro.

Die Edward C. Little Anlage in El Segundo ist laut Suez eine der größten Wasseraufbereitungsanlagen ihrer Art in den Vereinigten Staaten. Sie bereitet täglich etwa 150.000 m³ Wasser zur Wiederverwendung in fünf unterschiedlichen Qualitäten auf. Seit Beginn der Zusammenarbeit mit dem West Basin Municipal Water District im Jahr 1994 hat Suez nach eigener Darstellung dazu beigetragen, dass in der dürreanfälligen Region über 750 Mio. m³ recyceltes Wasser verwendet werden konnten.

Das recycelte Wasser werde kommunalen, gewerblichen und industriellen Kunden unter anderem zu Bewässerungszwecken, als Kesselspeisewasser sowie als Kühlwasser zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus stelle die Edward C. Little Anlage täglich 45.000 m³ zur Auffüllung von Grundwasserleitern zur Verfügung. Damit sollen die Grundwasservorkommen an der Küste von South Bay vor dem Eindringen von Meerwasser aus dem Pazifik geschützt werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Österreich: „Schutz des Wassers ist zentrales Element der Daseinsvorsorge“

Schweiz: Trinkwasserabgabe blieb 2018 weitgehend konstant  − vor