GAP: 30 Prozent der Flächen sollen von Verbesserung der Wasserqualität profitieren

EU-Kommission genehmigt den deutschen GAP-Strategieplan

Die Europäische Kommission hat den deutschen GAP-Strategieplan genehmigt. Etwa 30 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen werden nach dem deutschen Strategieplan zur Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) 2023-2027 von Verfahren zur Verbesserung der Wasserqualität und der Bodenqualität bzw. zur Verringerung der Emissionen bzw. zur Erhaltung bzw. Verbesserung der Kohlenstoffspeicherung profitieren, teilte die EU-Kommission am Montag mit.

Nach den Eckpunkten des deutschen Strategieplans sind fast 2,4 Milliarden Euro Unterstützung für den ökologischen Landbau vorgesehen.

Förderung von Versicherungssystemen angesichts von Dürren

Die Einführung landwirtschaftlicher Versicherungssysteme angesichts von Dürren und anderen widrigen Wetterereignissen soll gefördert werden und Schulungen, Beratungen und andere Projekte für den Wissenstransfer sollen 280.000 Landwirtinnen und Landwirte und Interessenträger im ländlichen Raum zu Gute kommen, damit sie ihre Umwelt- und Klimaleistung steigern. Der GAP-Plan soll dazu beitragen, mehr als 20.000 neue Arbeitsplätze zu schaffen und 40.000 ländliche Unternehmen zu unterstützen.

Insgesamt Summe von
30,5 Milliarden Euro vorgesehen

Die neue gemeinsame Agrarpolitik, die am 1. Januar 2023 anläuft, soll der Kommission zufolge den Übergang zu einem nachhaltigen, widerstandsfähigen und modernen europäischen Agrarsektor gestalten. Bei der Ausarbeitung der Strategie könne jeder Mitgliedstaat aus einer breiten Palette von Maßnahmen auswählen, um auf spezifische Bedürfnisse und lokale Gegebenheiten eingehen zu können. Deutschland konzentriere sich in seinem Plan auf den Schutz von Klima und Umwelt, zugleich sollen Wettbewerbsfähigkeit und Widerstandsfähigkeit landwirtschaftlicher Betriebe und ländlicher Gebiete gewährleistet werden. Die insgesamt vorgesehene Summe betrage 30,5 Milliarden Euro....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -