In NRW erreichen weniger als zehn Prozent der Gewässer guten ökologischen Zustand

Belastungen durch Schwermetalle, Einträge aus Klärwerken und Landwirtschaft

|
|

Weniger als zehn Prozent aller Oberflächengewässer im Nordrhein-Westfalen erreichen derzeit einen guten ökologischen Zustand. Das sagte Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) Mitte Dezember bei der Vorstellung des Berichts „Überblick über die wichtigsten Wasserbewirtschaftungsfragen in Nordrhein-Westfalen“, ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -