NRW-Landtag beschließt Fortsetzung von Flut-Untersuchungsausschuss

Der Untersuchungsausschuss zur Aufarbeitung der Flutkatastrophe vom Juli 2021 in Nordrhein-Westfalen wird fortgesetzt. Der Landtag beschloss mit Stimmen aller Fraktionen die erneute Einsetzung des Gremiums in der neuen Wahlperiode. Zuvor hatten sich CDU und Grüne dem entsprechenden Antrag der Oppositionsfraktionen SPD und FDP angeschlossen. Bei der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli 2021 waren allein in NRW 49 Menschen gestorben. Die Schäden werden auf etwa 13 Milliarden Euro beziffert. (dpa)...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -