|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Klärschlammverwertung Buchenhofen will in Wuppertal neue Monoverbrennungsanlage bauen

Klärschlammverwertung Buchenhofen will in Wuppertal neue Monoverbrennungsanlage bauen
Bildquelle: Wupperverband
18.07.2019 − 

In Wuppertal ist eine neue Gesellschaft zur Klärschlammverwertung gegründet worden. Die Entwässerungsbetriebe der Städte Düsseldorf und Münster sowie der Aggerverband, der Bergisch-Rheinische Wasserverband und der Wupperverband wollen in der Klärschlammverwertung Buchenhofen GmbH ihren Klärschlamm künftig gemeinsam entsorgen, teilte der Wupperverband mit. Der Gesellschaftsvertrag wurde gestern unterzeichnet.

Die fünf Partner planen, am Wuppertaler Standort Buchenhofen des Wupperverbandes eine neue Mono-Klärschlammverbrennungsanlage mit einer Kapazität von 36.000 Tonnen zu errichten. Die neu gegründete GmbH werde nun mit der Planung für dieses Vorhaben beginnen. In Buchenhofen betreibt der Verband nach eigenen Angaben bereits seit 1977 eine Schlammverbrennungsanlage. Bis zur Inbetriebnahme der neuen Anlage will er die vorhandene Anlage weiter zur Verbrennung eigener und externer Klärschlämme nutzen.

Den Gesellschaftsvertrag unterzeichneten (v. l. n. r.) Ingo Noppen (technischer Betriebsleiter Stadtentwässerungsbetrieb Stadt Düsseldorf), Prof. Lothar Scheuer (Vorstand Aggerverband), Michael Grimm (Stadtentwässerung Münster), Martin Wegner (Vorstandsvorsitzender des Bergisch-Rheinischen Wasserverbands), Jörg Blohm (Kämmerei Stadt Düsseldorf), Georg Wulf (Vorstand Wupperverband) sowie Hans-Bernd Schumacher (Geschäftsführer Bergisch-Rheinischer Wasserverband).

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ruhrverband: Gemeinde Schalksmühle überträgt Abwasserbeseitigung

Situation der Wasserpflanzen in den Ruhrstauseen bislang unproblematisch  − vor