|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Klarwasser für Kleinlebewesen weniger schädlich als vermutet

Klarwasser für Kleinlebewesen weniger schädlich als vermutet
Bildquelle: Vasily Merkushev - Fotolia - 127974166
11.03.2019 − 

Geklärtes Abwasser spielt in Gewässern bei der Artenzusammensetzung von Kleinlebewesen eine geringere Rolle als bislang vermutet. Substanzen aus der Landwirtschaft beinträchtigen die Kleinlebewesen hingegen mehr. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie eines interdisziplinären Teams des Schweizer Wasserforschungsinstituts Eawag, die im Fachmagazin „Science of the Total Environment“ erschienen ist.

Kommunale Kläranlagen und die Landwirtschaft gehören zwar zu den Hauptquellen von Verunreinigungen in Flüssen und Bächen, erklärte das Institut. Über den relativen Einfluss beider Quellen sei bisher nur wenig bekannt. Im Projekt „EcoImpact“ seien Eawag-Forscher Christian Stamm und sein Team dieser Wissenslücke auf den Grund gegangen. Hierzu nahmen sie zwischen 2013 und 2014 an 23 Kläranlagen-Standorten jeweils ober- und unterhalb der Abwassereinleitungen alle zwei Monate Wasserproben und bestimmten die Wasserqualität und die vorkommenden Substanzen. Jeweils im Frühling bestimmten sie die oberhalb und unterhalb vorkommenden Kleinlebewesen in den Bächen.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Landwirtschaft den Einfluss von organischen Verunreinigungen aus Kläranlagen überdeckt. So veränderte sich das Vorkommen von Insekten und anderen Kleinlebewesen unterhalb von Abwasserausläufen nur schwach, berichtete die Eawag. Landwirtschaftliche Einträge dagegen beeinflussen die gesamte Artenvielfalt merklich. „Gerade empfindliche Arten waren in Gebieten mit intensivem Ackerbau rar“, sagte Stamm. Dazu gehörten beispielsweise verschiedene Eintags- oder Steinfliegen. Vor allem Pestizide hätten negative Auswirkungen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Neue UV-Bestrahlungsanlage zur Elimination von Legionellen auf Kläranlage Düren

BWB übernehmen Betrieb von Zierbrunnen  − vor