Nordwasser: 24,4 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Anlagen und Netze

Stabile Trinkwassergebühren und steigende Investitionen in 2020

|
|

Die Nordwasser GmbH will im kommenden Jahr in Rostock sowie in 28 Gemeinden der Region rund 24,4 Mio. Euro für die Erweiterung und den Erhalt der wasserwirtschaftlichen Anlagen und Netze einsetzen. Davon fließen rund 12,3 Mio. Euro in leitungsgebundene Maßnahmen, teilte Nordwasser Ende November mit. Hier liege der ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -