Italienischer Resilienzplan fördert Abwasserentsorgung mit 600 Mio. Euro

Das italienische Umweltministerium hat eine Verordnung erlassen, um Investitionen in die Abwasserentsorgung umzusetzen. Damit werden die Kriterien für die Zuweisung der Ressourcen und die Förderkriterien für Projektvorschläge im Rahmen des nationalen Aufbau- und Resilienzplans (Piano Nazionale di Ripresa e Resilienza, PNRR) festlegt, berichtet das Ministerium.

Für Investitionen in Kanalisation und Reinigung sieht der PNRR insgesamt 600 Mio. Euro vor, von denen 40 Prozent für den „Mezzogiorno“, d.h. die südlichen Regionen, reserviert sind. Gefördert werden soll die Wiederverwendung von Wasserressourcen sowie die Anpassung des derzeitigen Wassersystems an europäische Vorgaben....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -