|  

Niedrigwasserbericht Bayern: 2018 und 2019 Stresstest für die Wasserversorgung

Niedrigwasserbericht Bayern: 2018 und  2019 Stresstest für die Wasserversorgung
Bayern ©Fotolyse - stock.adobe.com
26.01.2021 − 

Steigende Temperaturen und zu wenig Niederschlag beeinflussen die Wasserversorgung in Bayern - zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle bayerische Niedrigwasser-Bericht für die Jahre 2018 und 2019, den Umweltminister Thorsten Glauber Ende Januar vorgestellt hat.

Die Wasserversorgung sicherzustellen, sei eine der größten und aktuellsten Herausforderungen des Klimawandels, sagte Glauber. Die Trinkwasserversorgung war dem Bericht zufolge allerdings in den beiden Jahren mit einzelnen lokal und temporär begrenzten Ausnahmen stabil.

Bei höheren Temperaturen und weniger Regen habe ein sorgsamer Umgang mit der Ressource Wasser oberste Priorität. Nachdem die zurückliegenden Jahre bereits „ein Stresstest für die Wasserversorgung“ gewesen seien, müsse das Land weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Vorsorge und Optimierung ergreifen: Dazu sei das Programm 'Wasserzukunft Bayern 2050' aufgelegt worden, das die Trink- und Brauchwasserversorgung des Freistaats umfassend in den Blick nehme. Ziel sei eine gesicherte Wasserversorgung in ganz Bayern auch in Zukunft, wobei die Trinkwasserversorgung in kommunalen Händen bleiben müsse.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Saarland: Vierte Reinigungsstufe in sechs bestimmten Kläranlagen im Einzugsgebiet von Blies und Oster sinnvoll

BDEW kritisiert Ausweisung der mit Nitrat belasteten Gebiete durch die Bundesländer  − vor