Geothermiekraftwerk Landau: Leckagen als Ursache für Bodenhebungen und Gewässerverunreinigungen?

|
|

Die rheinland-pfälzische Landesregierung vermutet Leckagen an den Tiefenbohrungen im derzeit abgeschalteten Geothermiekraftwerk Landau. Das gaben Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und Umweltministerin Ulrike Höfken (beide Grüne) bei einem Pressegespräch in Mainz bekannt. Durch das Leck ausgetretene Thermalwasser ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -