In Sachsen werden mehr mit Nitrat belastete Rote Gebiete ausgewiesen

Verkleinerung der Immissionskulisse durch AVV GeA überkompensiert

In Sachsen werden mehr mit Nitrat belastete Rote Gebiete ausgewiesen. In dem Bundesland vergrößern sich im Vergleich zur bisherigen Gebietsausweisung vom Dezember 2020 die roten Gebiete auf insgesamt 185.000 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche nach bisher 130.600 Hektar, wie das sächsische Agrarministerium gestern mitteilte. Sie umfassen 157.842 Hektar Ackerland, 24.512 Hektar Grünland und 2.690 Hektar sonstige landwirtschaftlich genutzte Flächen wie etwa Obst, Dauerkulturen und Rebflächen. Grundlage ist die novellierte Düngerechtsverordnung, die heute in Kraft tritt....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

- Anzeige -