Landgericht Baden-Baden ordnet Gutachten im Prozess um PFC-Verunreinigung an

Im Streit um Schadenersatz in Millionenhöhe wegen des Umweltgiftes PFC will das Landgericht Baden-Baden ein Gutachten in Auftrag geben. Möglicherweise könne noch dieses Jahr in dem Fall entschieden werden, teilte das Gericht am Mittwoch mit. Die Stadtwerke Rastatt wollen in dem Zivilverfahren rund 6,5 Millionen Euro von einem Kompostunternehmer einklagen. Er soll seinen Kompost mit Abfall aus der Papierindustrie versetzt, an Landwirte verkauft und auf Felder aufgebracht haben. Die Papierschlämme waren, so der Vorwurf, mit sogenannten per- und polyfluorierten Chemikalien (PFC) belastet. Sie sind giftig, gesundheitsschädlich und in der Natur praktisch nicht abbaubar....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -