Oberflächenwasser für menschliche Nutzung nicht mit Grundwasser zu vergleichen

OVG: Keine erhebliche Stärkung der Individualklagerechte

|
|

Dem Oberflächenwasser kommt für die menschliche Nutzung keine dem Grundwasser vergleichbare Bedeutung zu. Diese Feststellung hat das Oberverwaltungsgericht Schleswig-Holstein in einem unanfechtbaren Beschluss (Aktenzeichen: 4 MR 1/20 vom 29.10.2020) im Hinblick auf die Klagebefugnis eines einzelnen Bürgers mit ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -