VGH: Urteil zum gemeindlichen Vorkaufsrecht in Gebieten vorbeugenden Hochwasserschutzes

Durch Bauleitplanung zum Ausdruck gekommener städtebaulicher Bezug

|
|

Die Ausübung des gemeindlichen Vorkaufsrechtes nach den Vorschriften des Baugesetzbuches (BauGB) setzt in Gebieten, die zum Zweck des vorbeugenden Hochwasserschutzes von Bebauung freizuhalten sind, einen durch Bauleitplanung zum Ausdruck gekommenen städte­baulichen Bezug voraus. So lautet der Leitsatz eines ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -