|  

Niedersachsen: Strengere Dünge-Regeln für Fläche von rund einer Million Hektar

Niedersachsen: Strengere Dünge-Regeln für Fläche von rund einer Million Hektar
© romankrykh - stock.adobe.com
19.11.2019 − 

Auf rund 39 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche Niedersachsens und damit auf rund einer Million Hektar gelten für die die Gebietskulisse Grundwasser, die so genannte „Nitrat-Kulisse“, in Zukunft strengere Düngeregeln für die Landwirtschaft.

Das legt die neue Niedersächsische Verordnung über düngerechtliche Anforderungen zum Schutz der Gewässer vor Verunreinigung durch Nitrat oder Phosphat (NDüngGewNPVO) fest, die die Landesregung am Montag beschlossen hat. Die Gebietskulisse Oberflächengewässer, die „Phosphat-Kulisse“, umfasst etwa ein Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche, was etwa 35.000 Hektar entspricht, teilte die Niedersächische Staatskanzlei mit. Niedersachsen ist das letzte Bundesland, das eine Landes-Düngeverordnung einführt.

Zu den Auflagen für die Bewirtschaftung gehören in den nitratsensiblen Gebieten verpflichtende Wirtschaftsdüngeranalysen vor der Aufbringung auf die Flächen, um den genauen Nährstoffgehalt zu kennen. Die Düngung soll noch präziser gestaltet werden, so die Staatskanzlei. Wirtschaftsdünger und Gärreste müssen nach der Verordnung innerhalb einer Stunde auf unbestelltem Ackerland anstatt früher vier Stunden eingearbeitet werden. Des Weiteren wird die Mindestlagerkapazität für flüssige Wirtschaftsdünger und Gärreste von sechs auf sieben Monate erhöht, wofür eine Übergangsfrist bis ins Jahr 2021 vorgesehen ist.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DUH verklagt NRW und Niedersachsen wegen schlechter Grundwasserqualität

Kieler Landtag beschließt neues Landeswassergesetz für Schleswig-Holstein  − vor