|  

Verbände kritisieren: Baden-Württemberg rechnet Nitratbelastung im Grundwasser klein

Verbände kritisieren: Baden-Württemberg rechnet Nitratbelastung im Grundwasser klein
Düngen ©countrypixel - Fotolia
04.03.2021 − 

Verbände und Versorger in Baden-Württemberg fordern mehr Einsatz des Landes für den Schutz des Trinkwassers. Das Land rechne die Nitratbelastung im Grundwasser klein, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung des Verbandes für Energie- und Wasserwirtschaft Baden-Württemberg (VfEW) und der Landesverbände von DVGW und VKU. Der Kritik der Wasserwirtschaft hat sich der BUND Baden-Württemberg angeschlossen.

So gebe es nach der Düngeverordnung bei nur 1,5 Prozent der Landesfläche eine zu hohe Nitratbelastung, während nach der Erhebung der Grundwasserdatenbank die Belastung bei über fünf Prozent liege, so die Verbände. Die Landsregierung müsse endlich entschlossen gegen die Grenzwertüberschreitungen beim Nitrat im Grundwasser handeln, insbesondere in den besonders belasteten Gebieten und in Wasserschutzgebieten. Diese Forderung unterstützen auch die Wasserversorgungsunternehmen in den betroffenen Regionen.

Die Ausweitung der roten Gebiete müsse entsprechend den vorhandenen Nitratmessdaten erfolgen, und die Landwirtschaft müsse in den in den roten Gebieten und in den Nitratproblem- und Nitratsanierungsgebieten spürbar extensiviert werden, fordern die Verbände.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben von EUWID Wasser und Abwasser, die in der Regel dienstags als E-Paper und Printmedium erscheinen. Die Fachzeitung informiert Leser mit knappem Zeitbudget kompakt über die relevanten Entwicklungen in der Wasser- und Abwasserbranche.

Noch kein Abonnent? Mit einem Testpaket können Sie sämtliche Informationsmodule von EUWID Wasser und Abwasser (u.a. Printausgabe, E-Paper, Archiv und Top-News) kostenlos und unverbindlich ausprobieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Viele der Gewässer zweiter Ordnung in Berlin in einem mäßigen Zustand

Hannover will Wasserstoffherstellung im Klärwerk Herrenhausen aufbauen  − vor