Kläranlage Bickenbach: Baustart der Vierten Reinigungsstufe

Kürzlich ist der Spatenstich für die Erweiterung der Kläranlage Bickenbach durch die Bürgermeister der Gemeinden Bickenbach und Seeheim-Jugenheim, Markus Henemann und Alexander Kreissl, sowie durch die Abteilungsleiter Rainer Fuchs (im Regierungspräsidium Darmstadt) und Michael Denk (im Landesumweltministerium) sowie Jörg Stanzel, Betriebsleiter Abwasserverband Bickenbach, erfolgt.

Wie das Regierungspräsidium berichtet, werden in der Kläranlage des Abwasserverbandes Bickenbach/Seeheim-Jugendheim hauptsächlich Nitrat und Phosphor im Abwasser durch die Reinigungsverfahren minimiert. Daneben finden sich in den Abläufen von Kläranlagen immer noch etliche Spurenstoffe wie etwa Arzneimittelrückstände, Haushalts- und Industriechemikalien, Pflanzenschutzmittel oder Biozide. Da ein Austausch zwischen den oberirdischen Fließgewässern und dem Grundwasser im Hessischen Ried stattfindet, können über das Abwasser Spurenstoffe, die durch den anstehenden Boden nur zum Teil zurückgehalten werden, in das Grundwasser eindringen....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -