Neues Urteil zur Schmutzwassergebühren- Bemessung bei falsch abgelesenem Zähler

VG Hannover: Es hat eine möglichst wirklichkeitsnahe Schätzung zu erfolgen

|
|

Stellt sich heraus, dass bei der Selbstablesung eines Wasserzählers über Jahre irrtümlicherweise die letzte Stelle des Zählerstandes weggelassen wurde, darf die Differenz zwischen dem tatsächlichen und dem zuletzt falsch abgelesenen Zählerstand nicht komplett dem aktuellen Veranlagungszeitraum zugeschlagen ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -